Phasendiagramm der magnetischen Ordnung des Europiums in Eu(Fe1-xCox)2As2-Einkristallen

  Eu(Fe1-xCox)2As2 Urheberrecht: © IfK

Dieses Mitglied der Pniktid-Familie zeigt eine breite Vielfalt magnetischer und supraleitender Eigenschaften. Insbesondere die Wechselwirkung der magnetischen Eu- und Fe-Unterstruktur in Kombination mit unterschiedlicher Co-Dotierung erfordert detaillierte Untersuchungen mit Neutronen-Einkristall-Diffraktion. Wegen der Verwendung kurzer Wellenlängen an HEiDi, die in diesen Verbindungen die Vermeidung der starken Neutronenabsorption von Eu ermöglicht, konnte HEiDi zu verschiedenen Studien in diesen Strukturen wichtige Beiträge leisten.

 
 

Publikationen:

Phase diagram of Eu magnetic ordering in Sn-flux-grown Eu(Fe1−xCox)2As2 single crystals; W. T. Jin, Y. Xiao, Z. Bukowski, Y. Su, S. Nandi, A. P. Sazonov, M. Meven, O. Zaharko, S. Demirdis, K. Nemkovski, K. Schmalzl, Lan Maria Tran, Z. Guguchia, E. Feng, Z. Fu and Th. Brückel; Phys. Rev. B 94, 184513; DOI: 10.1103/PhysRevB.94.184513

Magnetic structure of EuFe2As2 determined by single crystal neutron diffraction;Y. Xiao, Y. Su, M. Meven, R. Mittal, C.M.N. Kumar, T. Chatterji, S. Price, J. Persson, N. Kumar, S.K. Dhar et al.; Phys. Rev. B, 80:174424; DOI: 10.1103/PhysRevB.80.174424