Verbundprojekt Komponenten für die Polarisationsanalyse: Teilprojekt 2: Einkristalldiffraktometer mit polarisierten Neutronen (POLI) am Strahlkanal SR-9a des FRM II

 

Das Vorhaben des Projektes konzentrierte sich auf drei Ziele: Aufbau eines neuen Messplatzes am SR-9a an der heißen Quelle des FRM II zur Aufnahme des polarisierten Einkristalldiffraktometers POLI, Vorbereitung für den Aufbau der Flipping-ratio-Methode mit einem Hochfeldmagneten, Testmessungen zur 3D-Polarisationsanalyse und Machbarkeitsstudien der Flipping-ratio-Methode sowie Vergleichsmessungen mit unpolarisierten Neutronen und anderen Methoden.

An dem Projekt arbeitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Prof. Dr. Georg Roth (Projektleiter)
Dr. Vladimir Hutanu (Projektwissenschaftler)

  Bundesministerium für Bildung und Forschung Urheberrecht: © Bundesministerium für Bildung und Forschung

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Projektträger Deutsches Elektronen-Synchrotron (PT-DESY)
Förderkennzeichen: 05K10PA2
Laufzeit: 01.07.2010 – 31.12.2013